Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Hussein Chalayan

Hussein Chalayan (1970, Nikosia) ist bekannt für seine engagierte und poetische Mode. In seinen Kollektionen, in denen er neue Technologien mit alter Handwerkskunst verbindet, verschwimmt die Grenze zwischen Kunst, Architektur und Design. In der Installation Afterwords (2000), einem seiner bekanntesten Designs, bringt er die Welt der Mode und die der Kunst zusammen. Diese Installation, in der Wohnzimmermöbel in Kleidungstücke und Accessoires verwandelt werden, bezieht sich auf Erinnerungen aus der Kindheit des Designers. Als Zyperntürke, der in Zypern und Großbritannien aufwuchs, bezieht sich Chalayan hier auf die Not der Flüchtlinge des Kosovokriegs (1998/99), die schnell die Flucht ergreifen mussten und nur wenig mitnehmen konnten. Im Film sieht man die letzte Szene der Präsentation seiner Herbst/Winter-Kollektion des Jahres 2000, bei der die Metamorphose der Möbel erstmals gezeigt wurde und sich die Sitzbezüge in Kleider und der Couchtisch in einen Rock verwandelten. In dem Stück aus seiner Herbst/Winter-Kollektion 2002 Ambimorphous findet man eine Collage reich dekorierter Ethnostoffe. Die Arbeit ist Teil einer Serie, bei der es um den Austausch zwischen den Kulturen geht und bei der von einem Stück zum nächsten eine allmähliche Verwandlung von traditionell türkischer Kleidung zu einem westlich geprägten schwarzen Kleid stattfindet.

Kunstwerke

  1. Hussein Chalayan Afterwords, 2000

    Vêtements-housses amovibles et jupe-table basse en acajou
    22 photographies couleur et un film de Marcus Tomlinson
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2000
    Vue de l’exposition Hussein Chalayan, Design Museum, Londres, Grande-Bretagne, 21.01.2009 – 17.05.2009
    © Photo : Luc Hayes/Design Museum, London

  1. Hussein Chalayan Ambimorphous, 2002-2003

    Collection femme Automne-Hiver 2002-2003
    Robe, manches vertes, chapeau, châle, chaussettes, chaussures
    Laine, acrylique et matériaux divers
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2003
    © Photo : Hussein Chalayan

  1. Hussein Chalayan Anaesthetics, 2004

    Projection vidéo, couleur, son
    22 min 22 s
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2004
    © Photogrammes : Mudam Luxembourg

  1. Hussein Chalayan Anthropology of Solitude, 2004-2005

    Collection Automne-Hiver 2004-2005
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2003
    © Photo : Hussein Chalayan

  1. Hussein Chalayan Kingship Journeys, 2003-2004

    Collection Automne-Hiver 2003-2004
    Robe une pièce en coton
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2003
    © Photo : Hussein Chalayan

  1. Hussein Chalayan Manifest Destiny, 2003

    Vêtement pour femme Printemps-Eté 2003
    Robe une pièce en coton et lycra
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2003
    © Photo : Hussein Chalayan

  1. Hussein Chalayan Medea, 2002

    Collection Printemps-Eté 2002
    Robe en coton et soie
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2003
    © Photo : Hussein Chalayan

  1. Hussein Chalayan Temporal Meditations, 2004

    Collection Printemps-Eté 2004
    Robe coton
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2003
    © Photo : Hussein Chalayan

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung