Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Nacht der Museen: „Museums – be moved“

Wann
ab
Preise

Erwachsene > 26 Jahre – Vorverkauf: 10€ | Abendkasse: 15€
16–26 Jährige – Vorverkauf: 3€ | Abendkasse: 7€
Kulturpass – Vorverkauf und Abendkasse: 1,50€

Online Buchung

luxembourg-ticket.lu

Unter dem Motto „Museums – be moved“ bietet die 19. Ausgabe der Nacht der Museen eine neue Gelegenheit, das Mudam, seine Ausstellungen und sein reichhaltiges und abwechslungsreiches Kulturprogramm zu entdecken. Ein einzigartiges Erlebnis, bei dem das Thema als roter Faden dient, um zu bewegen, zu überraschen und Kunst in all ihren Formen zu erleben.

Das Programm im Mudam:

18h00 – 01h00
Anri Sala. Le temps coudé
Neue Ausstellung von bedeutenden Installationen, Filmen und Zeichnungen von Anri Sala.

18h00 – 00h30
FOO/SKOU – The Graphic Score
Anri Sala - Visual Music
Das aus Dänemark stammende Duo FOO/SKOU (Louise Foo und Martha Skou) arbeitet mit Smartphone-Technologie, physikalischem Rechnen, Grafik, Druckgrafik, Textilien und Skulptur, um die Möglichkeiten zu erkunden, Klangwelten im digitalen Zeitalter zu komponieren, erschaffen und erleben. Die grafische Partitur, eine Form der musikalischen Darstellung dank visueller Symbole, steht im Mittelpunkt ihres Interesses an experimentellem Klang.

18h00 – 00h00
Bauhaus Mind
Performance von Manu di Martino
Jede Stunde für 15 Minuten
Diese von der Bauhaus-Bewegung inspirierte Performance passt hervorragend zum Thema der Museumsnacht 2019, „Museums – be moved“, sowie zur Ausstellung der Mudam Sammlung Worlds in Motion. Manu di Martino verbindet Bewegung und Videoprojektion und setzt dabei auf Abstraktion, Minimalismus, aber auch auf Transdisziplinarität, die Speerspitze seiner Arbeit als Choreograf und Tänzer.
Die Aufführung dauert 15 Minuten und wird stündlich vorgeführt.
Allerding wird den ganzen Abend eine permanente Bewegung beibehalten.
Performer / Choreograph / Visual Designer: Manu Di Martino
Musik: Jesse Ahmann / Unsonic

20h00 – 21h15 & 22h15 – 23h30
Konzert
Canto Ostinato (1976)
Simeon Ten Holt (1923-2012)
Von Victor Kraus Group
Ein außergewöhnliches Klangerlebnis, 90 Minuten reine Musik, ohne Unterbrechung.
Für dieses Projekt bringt Victor Kraus 6 führende Musiker der luxemburgischen und internationalen Szene zusammen: Kae Shiraki (Klavier), Aniela Stoffels (Flöte), Max Mausen (Klarinette), Stéphane Giampellegrini (Cello), Pascal Schumacher (Vibraphon) und Victor Kraus (Marimba). Emotional, rhythmisch und melodisch ist Canto Ostinato eines der meistgespielten niederländischen Stücke, das von den führenden Musikern der Victor Kraus Group in einer neuen Version mit Streichern und Bläsern und elektronischer Musik aufgeführt wird. Mit der außergewöhnlichen Teilnahme des Musikers Emre Sevindik.

21h30 – 22h00
Aktivation der Werke von Suki Seokyeong Kang

00h30
“Coup de cœur” Führung
Mit Raphaël Stacchiotti
Der luxemburgische Schwimmer Raphael Stacchiotti übernimmt dieses Jahr die traditionelle „Coup de cœur“. In der für ihn ungewöhnlichen Rolle des Ausstellungsführers wird er den Besuchern seinen persönlichen Blick auf ein Werk in der Ausstellung Worlds in Motion. präsentieren.

"Bauhaus Mind", a performance by Manu di Martino