Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Darius Dolatyari-Dolatdoust. I become them

Wann
ab
Wo
Great Hall and Foyer
Performance ebenfalls mit

Maureen Béguin
Morgane le Doze
Grégoire Schaller
(Die Performance beinhaltet teilweise Nacktheit)

Gebühr

8€ (Museum-Ticket inklusive)

Aus Anlass der letzten Tage der Sammlungsausstellung mirror mirror präsentiert Mudam PARADES, eine Performancereihe des in Brüssel lebenden Künstlers Darius Dolatyari-Dolatdoust, die inmitten der Ausstellung und in verschiedenen Zwischenräumen an anderen Orten des Museums stattfindet.

14:00 Uhr | I become them Performance for two performers, five costumes and a felted fresco, 2020-2021 (30 Minuten)
Können wir allein durch das Kostüm tanzen? Für Darius Dolatyari-Dolatdoust ist das Kostüm so etwas wie eine Partitur – er vergleicht es mit dem Text, den ein Schauspieler spricht ­­– und das dem Performer seiner Ansicht nach ein neuartiges Körpergefühl verleiht mit veränderten Möglichkeiten, sich zu bewegen, sich auszudehnen und sich zu verwandeln, um so neue Narrative zu entwickeln. Um den Künstler selbst zu zitieren: „Allmählich in eine Kreatur überzugehen, sich bewegen, sprechen, atmen wie eine Blume, eine Flagge, ein Raum: das Ziel ist es, ein wenig von seinem Menschsein loszuwerden.“ Inspiriert unter anderem von den Vorstellungswelten des antiken Griechenlands fertigte der Künstler einen großformatigen Filzbehang an, auf dem er Formen schuf, die Gefühle, Geschichten und Erinnerungen darstellten. Dolatyari-Dolatdoust entschied sich für diesen archaischen textilen Stoff, ist für ihn doch „das Filzen bereits so etwas wie ein Tanz an sich … es ist eine Möglichkeit, sich mit einer gemeinsamen Vergangenheit zu verbinden.“ Mit Unterstützung von LottoZero und DHG company.

15h00 | Flags paradeA performance for four performers and four costumes, 2021 (30 Minuten)
16h30 | Wearing the deadA performance for four performers and eight costumes, 2019 (45 Minuten)
17h45 | Cuddles A performance for four performers, 2021 (15 Minuten)

Red costumed performer
© Darius Dolatyari-Dolatdoust