Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Vorführung des Films "Monotonie ist schön" von Charlotte Posenenske

Wann
ab
Wo
Mudam Auditorium
Begrenzte Teilnehmerzahl

Änderungen und Absage vorbehalten

In Loop Screening

Alle 15 Minuten

COVID-19

Gesichtsmaske obligatorisch
Die physische Distancierung muss respektiert werden

Der Film Monotonie ist schön besteht aus Aufnahmen einer Reise durch die Niederlande, abwechselnd gefilmt von Charlotte Posenenske, ihrem ersten Ehemann Paul Posenenske, dem Künstler Peter Roehr und dem späteren Galerist Paul Maenz. Aus dem fahrenden Auto heraus gefilmt erscheint die Landschaft monoton, der immer gleiche Rythmus aus Wasser, Feldern, und Bäumen wird nur unterbrochen durch Strommasten, Brücken und Straßen. Der Titel Monotonie ist schön (Monotony is Nice) bezieht sich jedoch nicht rein auf die vier Super-8-Filme, denn es sind ebendiese Eintönigkeit, Regelmäßigkeit und Wiederholung, die zu den Grundprinzipien des Gestaltungsprozesses Posenenskes gehören.

Charlotte Posenenske, Monotonie ist schön (Monotony is Nice)
© Courtesy the Estates of Charlotte Posenenske and Peter Roehr and Mehdi Chouakri Gallery
Berlin
14 mins. 22 secs

Charlotte Posenenske, "Monotonie ist schön (Monotony is Nice)"
© Courtesy the Estates of Charlotte Posenenske and Peter Roehr and Mehdi Chouakri Gallery