Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Olia Lialina über Netzwerkportraits

Wann
ab
Sprache

Englisch

Live Online Interview geführt von Emanuela Mazzonis di Pralafera.

Olia Lialina (1971, Moskau) gehört als Pionierin der frühen netzwerkbasierten Kunst zu den bekanntesten Akteurinnen der Net-Art-Szene der 1990er Jahre. Ihre frühen Arbeiten trugen maßgeblich dazu bei, das Internet als Medium für Kunst und Storytelling zu begreifen. Dank ihrer fortwährenden Beschäftigung mit Internetarchitektur, „net.language“ und Web-Vernakular in künstlerischen und publizistischen Projekten, ist sie in den letzten zwei Jahrzehnten zu einer wichtigen Stimme in der zeitgenössischen Kunst und der Theorie der neuen Medien avanciert.

Olia Lialina, "Self Portrait", 2018. From the series "Network Portraits". Network installation.
© Courtesy the artist and Roehrs & Boetsch Gallery, Zürich