Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Nacht der Museen

Wann
ab
Organisiert von

d'stater muséeën

Ti­ckets

In allen teilnehmenden Museen, im Luxembourg City Tourist Office, und auf ticket.luxembourg-ticket.lu

Seit ihrer ersten Ausgabe im Jahr 2001 ist die Nacht der Museen in Luxemburg-Stadt, auf Initiative der „d'stater muséeën“, zu einem unumgänglichen jährlichen Treffen für Kulturbegeisterte geworden. Die Besucher·innen können zu dieser Gelegenheit die Museen welche Mitglied des Vereins sind, bis 1 Uhr morgens besuchen. Die Museumsnacht erwartet Sie mit einem speziellen Programm aus Führungen, Musik, Performances, Workshops, kulinarischen Überraschungen und einer festlichen „After-Party“ im Mudam.

Um den Museumsrundgang zu erleichtern, wurden ein Kombiticket für die sieben Museen sowie kostenlose Shuttles eingeführt.

Das Programm im Mudam:

Performance: Ziúr und Tarek Atoui
18h00
+ 22h00 (Mudam Grand Hall)

Tarek Atoui, der für Installationen und Performances bekannt ist, die mithilfe von Klang und Objekten einen sinnlichen Zugang zum Raum ermöglichen, hat Ziúr, eine experimentelle Produzentin/Musikerin aus Berlin eingeladen, die Installation Waters’ Witness in einer neuartigen Performance zu aktivieren.

Public Workshop: Blueprint
19h00–23h00
Nehmen Sie an unserem Blueprint Workshop für die ganze Familie teil. Durch Ihre Teilnahme können sie dazu beitragen, eine großformatige kollektive Grafik zu erstellen, die mit unterschiedlichen Drucktechniken angefertigt werden wird, und die Architektur des Mudam darstellt.
Keine Anmeldung erforderlich | Für Erwachsene, Jugendliche und begleitete Kinder

"Coup de cœur" mit Max Gindorff (Spoken Word Performance)
21h00 + 24h00 | DE

Max Gindorff, geboren 1994 in Belvaux, Luxemburg, studierte Schauspiel am Max Reinhardt-Seminar in Wien. Neben dem Studium arbeitete er unter anderem am Théâtre National du Luxembourg und Kaleidoskoptheater. Nach einem Jahr als festes Ensemblemitglied am Residenztheater München wechselte er mit der Saison 2019/20 ans Wiener Burgtheater. Die Performance von Max Gindorff wird in Zusammenarbeit mit Markus Bernhard Börger stattfinden.

Kulinarische Nacht im Mudam
Durchgehend

Im Mudam Café stellt das Team von pure. den Besucher·innen seine hausgemachte Küche aus lokalen und saisonalen Produkten anhand einer Auswahl an Suppen und Focaccia vor. Die Küche ist bis 1 Uhr geöffnet. Anlässlich zur After-Party im Mudam wird die Bar den ganzen Abend bis 3 Uhr morgens geöffnet sein und eine Auswahl an Cocktails und Getränken anbieten. Auf dem Vorplatz des Mudam wird der Foodtruck „Amore al dente“ ebenfalls bis 3 Uhr morgens geöffnet sein und leckere Pasta servieren.

After-Party
01h00–03h00 | Mudam Foyer

Nach der Schließung des Museums um 1 Uhr lädt das Mudam zu einer queeren rave-Party ein. Für das DJ-Set der aus Luxemburg stammende Transmedia-Kunstschaffende Person Dance Divine, deren Praxis eine Vielzahl von Klangformen von Techno bis hin zu Breakbeat und politisch motivierten Vocals umfasst, wird das Foyer des Mudam vom Brüsseler Kollektiv Every Island in einen Club verwandelt.

Nuit des Musées Poster