Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Lecture by Briony Fer

Wann
ab
Wo
Mudam Auditorium
Im Rahmen der Ausstellung

Zoe Leonard. Al río / To the River

Sprache

Englisch

Gebühr

10€ (Museum-Ticket inklusive)

Anmeldung erforderlich

mudam.com/rsvp-briony-fer
t +352 453785–531

Fünf Jahre hat Zoe Leonard an dem Projekt gearbeitet, aus dem das Kunstwerk Al río / To the River entstehen sollte. In ihrem Vortrag beschäftigt Briony Fer sich damit, was der Begriff des Projekts für die Künstlerin im Hinblick auf diese komplexe neue Installation und auf frühere Arbeiten bedeutet, von denen sich ebenfalls viele über lange Zeiträume entwickelt haben. Für ihr letztes Werk, das aus 550 Fotografien besteht, folgte Leonard dem Rio Grande. Die Installation bildet sowohl all die politischen, geografischen, gesellschaftlichen und ökologischen Probleme ab, die sich entlang des großen Stroms auftun, als auch den langen Arbeitsprozess, der hinter dem Werk steht. Fer diskutiert die künstlerischen und politischen Anliegen, die mit Leonards Annäherung an ihr Thema einhergehen, sowie die Bedeutung von vergehender Zeit und zeitlichen Zusammenhängen, die sich in der Beschäftigung mit dem im Mudam präsentierten Werk offenbaren.

Die Kunsthistorikerin Briony Fer ist Autorin zahlreicher Veröffentlichungen über moderne und zeitgenössische Kunst. Ihre Forschungsinteressen bewegen sich zwischen der Geschichte der Avantgarden und den Werken zeitgenössischer Künstlerinnen wie Zoe Leonard, Gabriel Orozco, Roni Horn, Vija Celmins und Tacita Dean. Sie ist unter anderem Autorin von On Abstract Art (1997), The Infinite Line (2004), Eva Hesse: Studiowork (2009) und Gabriel Orozco: thinking in circles (Fruitmarket Gallery, Edinburgh, 2013). Gemeinsam mit Maria Müller-Schareck und Ann Coxon kuratierte sie 2018 die Retrospektive für Anni Albers in der Tate Modern und im K20 Düsseldorf. Sie ist Professorin für Kunstgeschichte am University College London und Fellow der British Academy.

Portrait of Briony Fer
© Briony Fer