Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Walter Van Beirendonck

Walter Van Beirendonck (1957, Brecht) schloss 1980 sein Studium an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen ab, an der er heute die Modeabteilung leitet. Er war Mitglied des Modekollektivs Antwerp Six, neben Dirk Bikkembergs (1959, Köln), Ann Demeulemeester (1959, Kortrijk), Dries van Noten (1958, Antwerpen), Dirk van Saene (1959, Löwen) and Marina Yee (1958, Antwerpen). Die Gruppe der sechs damaligen Studenten an der Akademie war in aktiv den 1980er Jahren und führte die avantgardistische Mode in Belgien auf ein internationales Niveau. 1982 gründete Van Beirendonck seine eigene Marke. Die Terror Mask ist Teil seiner Winter-kollektion 2003/04 und wurde unter dem anonymen Label aestheticterrorists® präsentiert. Sie zeigt Van Beirendoncks Vorliebe für Masken und Kapuzen, mit denen man sein Gesicht verbergen kann, um seine äußere Erscheinung zu verändern. Sein Label zeichnet sich durch die Mischung unterschiedlicher Genres aus, durch die Idee der mit beißendem Humor unterfütterten Guerillaausrüstung und -kampftechnik, verbunden mit karikaturhaften oder Science-Fiction-Elemente. Ebenso liebt er die überraschende Kombination von Stoffen und Materialien und die Mischung aus eigenwilligen Farben und Motiven in Verbindung mit Übergrößen.

Kunstwerke

  1. Walter Van Beirendonck Terror Mask, 2003–2004

    Cagoule en laine de couleur grise, Taille L
    Collection Mudam Luxembourg
    Donation 2005
    © Photo : Rémi Villaggi

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung