Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Su-Mei Tse

Seit den frühen 2000er Jahren entwickelt die Künstlerin Su-Mei Tse (*1973, Luxemburg) ein Werk, in dem sich ihre doppelte Ausbildung als Musikerin und Bildende Künstlerin ebenso spiegelt wie ihr kosmopolitischer Hintergrund mit ihren europäischen und asiatischen Wurzeln. Ihre Videos, Skulpturen und Installationen zeichnen sich durch eine große Poesie aus und durch die Sorgfalt, die sie auf die Entfaltung der Zeit und die subjektive Erfahrbarkeit legen. Nicht wenige drehen sich um Fragen des Klanges, der für die Künstlerin mehr als nur ein Thema ist. In seiner Bildhaftigkeit wird er für Su-Mei Tse zu einem Brennglas, durch das sie auf die Welt schaut. So inszeniert sie Les Balayeurs du désert [Die Straßenfeger der Wüste] wie eine Choreographie, wobei das Fegen zur Musik wird.

Many Spoken Words, der luxemburgischen Künstlerin Su-Mei Tse (*1973), ist in seiner überraschenden Kombination der verwendeten Mittel Quelle für eine Vielzahl von Assoziationen. Schwarze Tinte sprudelt, fließt und tropft aus einem pseudobarocken Gartenbrunnen und versinnbildlicht „den Prozess der Sprache, von der ursprünglichen Idee über das gesprochene hin zum geschriebenen Wort“ (Su-Mei Tse). Mit den bildhaften und den klanglichen Mitteln der Kunst widmet die Künstlerin der Literatur eine Hommage, spielt an auf das Potential ihrer Worte und auf den sich stets erneuernden Fluss des Schöpferischen. Dabei wird außerdem deutlich, dass das Fliessen (des Geistes, der Worte, der Kreativität) auch unübersehbar Spuren hinterlässt.

Kunstwerke

  1. Su-Mei Tse (E:R) conditionné, 2003

    Néon
    16 x 23 x 100 cm
    Collection Mudam Luxembourg
    Pavillon du Luxembourg, Biennale de Venise, 2003
    Lion d’Or de la meilleure participation nationale
    Acquisition 2004
    © Photo : Cameraphoto Arte, Venezia

  1. Su-Mei Tse Das Ich in jeder Kartoffel, 2006–2011

    Ensemble de 15 sculptures en céramique, socles chinés
    Diverses dimensions
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2018
    © Photo : Rémi Villaggi | Mudam Luxembourg

  1. Su-Mei Tse L’écho, 2003

    Projection vidéo couleur, son
    5 min 30 s
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2003
    © Su-Mei Tse

  1. Su-Mei Tse Les balayeurs du désert, 2003

    Projection vidéo, son
    5 min 30 s
    Production et Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2003
    © Su-Mei Tse

  1. Su-Mei Tse Many Spoken Words, 2009

    En collaboration avec Jean-Lou Majerus
    Encre, pierre et fonte
    220 x Ø 450 cm
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2009
    © Photo (détail) : Andrés Lejona, 2009

  1. Su-Mei Tse Stone Collection # 8, 2017

    Pierre trouvée et socle en bois
    110 x 116 x 75 cm
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2018

  1. Su-Mei Tse Vertigen de la Vida (Dizziness of Life), 2011

    En collaboration avec Jean-Lou Majerus
    Projection vidéo, couleur, son
    9 min 21 sec
    Musique en collaboration avec Giancarlo Vulcano
    Production Fundació Joan Miró, Barcelone
    Collection Mudam Luxembourg
    Donation 2015 – Allen & Overy
    © Photo : Rémi Villaggi | Mudam Luxembourg

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung