Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Sondra Perry

Sondra Perry (1986, Perth Amboy) schafft schillernde Erzählungen, in denen sie die Konstruktion afro-amerikanischer Identitäten und ihr Verhältnis zu digitalen Medien und zum Internet untersucht. IT’S IN THE GAME ’17 or Mirror Gag for Vitrine and Projection bezieht sich auf die Verwendung von Avataren im Computer und beruht konkret auf den Erfahrungen ihres Zwillingsbruders Sandy, dessen Bild ohne seine Zustimmung und ohne sein Wissen für eine Figur in einem Videospiel benutzt wurde.

Der Film ist eine Collage aus Familienfotos und Bildern von Sandys Avatar, der anhand von Bildmaterial von der Nationalen Vereinigung der Collegeathleten (National Collegiate Athletics Association – NCAA) entwickelt worden war, die seine Filmrechte und diejenigen aller anderen Spieler der Universität von Georgia besitzen.

Diese Bilder werden kombiniert mit Aufnahmen, die Perry und ihren Bruder bei Besuchen in den afrikanischen, ozeanischen und präkolumbianischen Abteilungen von Museen in New York und London zeigen, sowie mit Bildern, die von Perry angefertigte Avatare von Objekten aus diesen Sammlungen zeigen. Die Installation wird in einer in Blau gefärbten Umgebung gezeigt, wie sie im Fernsehen und für Filme oder Videospiele für die Bluescreen-Technik angefertigt wird, und ähnelt so einem Studio für Spezialeffekte oder für Postproduktion. Indem sie die persönliche und familiäre Geschichte mit den von den Museen verkörperten universellen Konzepten verbindet, bewegt sich die Arbeit im Zwischenbereich von Privatem und Öffentlichem, Realem und Virtuellem, Original und Kopie und wirft Fragen auf nach der Autorschaft, nach Identität und kultureller Voreingenommenheit.

IT’S IN THE GAME ’17 or Mirror Gag for Vitrine and Projection konnte mithilfe der Unterstützung von Allen & Overy, einer international tätigen, auch in Luxemburg ansässigen Anwaltskanzlei für die Mudam Sammlung erworben werden. Seit 2013 bereits unterstützen Allen & Overy das Museum mit einer Reihe von Schenkungen bedeutender Werke von Künstlern wie Ulla von Brandenburg, Mircea Cantor oder Su-Mei Tse. Im Jahr 2019 erweiterten sie ihr Engagement noch durch die Gründung des Allen & Overy Curatorial Fellowship, das speziell denjenigen Künstlern gewidmet ist, die im Bereich der bewegten Bilder und der neuen Technologien tätig sind.

Kunstwerke

  1. Sondra Perry  IT’S IN THE GAME ‘18 or Mirror Gag for Projection and Two Universal Shot Trainers with Nasal Cavity and Pelvis, 2018  Vidéo, couleur, son, en boucle Mur peint en bleu Rosco Chroma Key, appareils d’entraînement sportif 16 min 20 sec Collection Mudam Luxembourg – Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean Donation 2019 – Allen & Overy  Vue de l’exposition « Post-Capital : Art et économie à l’ère du digital », Mudam Luxembourg, 2.10.2021 – 16.01.2022 © Photo : Rémi Villaggi
    Sondra Perry IT’S IN THE GAME ‘18 or Mirror Gag for Projection and Two Universal Shot Trainers with Nasal Cavity and Pelvis, 2018, 2018

    Vidéo, couleur, son, en boucle
    Mur peint en bleu Rosco Chroma Key, appareils d’entraînement sportif
    16 min 20 sec
    Collection Mudam Luxembourg
    Donation 2019 – Allen & Overy
    Vue de l’exposition Post-Capital : Art et économie à l’ère du digital, Mudam Luxembourg, 02.10.2021 – 16.01.2022
    © Photo : Rémi Villaggi | Mudam Luxembourg

Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung