Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Roman Ondák

Roman Ondák (1966) aus der Slowakei konstruiert Fiktionen, in denen sich das Konzeptuelle mit dem Sozialen verbindet. Seine Werke stützen sich auf sein Gedächtnis und auf einen Bericht, stets ist ihnen etwas von ihm selbst erlebtes zueigen sowie dessen „Rekonstruktion” aus der Sicht einer dritten Person.

Für Dubbing (2001) erzählte Ondák einigen Freunden von einer seiner Ausstellungen. Obwohl nicht vertraut mit der Kunstszene und ohne die Ausstellung selbst gesehen zu haben, fertigten sie anschließend nach dem Bericht Zeichnungen, aus denen das Werk sich schließlich zusammensetzt. Ondáks Werke laden sich so vom ursprünglich Erlebten bis zu dessen letzter Übersetzung auf und gewinnen in ihrer Entwicklung sowie in ihrer Vermittlung von einer Etappe zur nächsten an Komplexität.

Kunstwerke

  1. Roman Ondák Dubbing, 2001

    Ensemble de 30 dessins
    Collection Mudam Luxembourg
    Donation 2007 - KBL European Private Bankers
    © Photo : Rémi Villaggi

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung