Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Rémy Zaugg

Le Monde voit (Die Welt sieht) von Rémy Zaugg (1943, Courgenay – 2005, Basel) ist eine fünfzehn-teilige Serie von Gemälden, die er nach sieben Jahren im Jahr 2000 vollendete. Die Bilder von unterschied­licher Größe zeigen jeweils einen kurzen Satz auf Französisch zu Themen wie Wahrnehmung, Sehen oder Blindheit. Die poetische Meditation dieser Sätze steht im Gegensatz zur Gleichförmigkeit dieser Werke, deren Grundfarbe auf Aluminium aufgesprüht wurde, und deren mit der Technik des Sieb­drucks aufgebrachte serifenlosen Lettern alle von der gleichen Schrift sind. Zaugg, für den die Frage nach dem Blick von grundsätzlicher Bedeutung war, beschäftigte sich vielfach mit der Wirkung von Farben auf die Wahrnehmung.

Kunstwerke

  1. Rémy Zaugg Le monde voit, 2000

    Ensemble de 15 tableaux de diverses dimensions
    Aluminium, peinture au pistolet, lettres sérigraphiées, vernis transparent.
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2000
    © Photo : Rémi Villaggi

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung