Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Raffaella Spagna & Andrea Caretto

Ausgebildet als Landschaftsarchitektin und Gartenkünstlerin arbeitet Raffaella Spagna (1967) seit 2003 mit dem Naturwissenschaftler und Museologen Andrea Caretto (1970) an gemeinsamen Projekten. Zentrale Themen ihrer Arbeit sind die Ökologie, also das Wechselspiel zwischen den Organismen und ihrer Umwelt, sowie die Berührungspunkte zwischen Natur und Kultur. Jede ihrer Ausstellungen ist eine Etappe in einem kontinuierlichen Prozess fortdauernder Untersuchungen, ein ausschnitthafter Einblick in eine wissenschaftliche Arbeit, die mit den intuitiven Mitteln der Kunst Fragen stellt und auf Phänomene hinweist, die in der strengen Mechanik der klassischen Naturwissenschaften keinen Platz finden.

Von Goethes Urpflanze zu den morphischen Feldern eines Rupert Sheldrake, vom Kreislauf der Nährstoffe im Wasser und den sich daraus heranbildenden tierischen wie pflanzlichen Lebewesen bis zum Wachstum geologischer Formationen bzw. winziger Kristalle gilt das Interesse der beiden Künstler insbesondere den formbildenden Kräften der Natur, also der Morphogenese der Materie wie auch der Lebewesen, wobei sie immer wieder mit metaphorischen Analogien auch auf die formbildenden Kräfte im Bereich der Kunst und Kultur anspielen. Auf den Schnittpunkt dieser beiden durch den traditionellen Wissenschaftsbegriff vielleicht zu willkürlich getrennten Bereiche verweisen Raffaella Spagna und Andrea Caretto mithilfe spezifischer Pflanzen, wie archaischer Getreidearten oder nutzbringend verwendbarer Wildpflanzen, die als lebende Organismen eine ungewöhnliche Komponente im Bereich eines Museums bilden.

Kunstwerke

  1. Raffaella Spagna & Andrea Caretto Raw Bricks – Seat, 2010

    Brique en argile de Careno Furnace Cambiano (Italie)
    Dimensions variables
    Commande et Collection Mudam Luxembourg
    Donation 2010 - Raffaela Spagna & Andrea Caretto
    © Photo : Andrés Lejona | Mudam Luxembourg

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung