Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Martin Honert

Viele der Skulpturen von Martin Honert (*1953, Bottrop) beziehen sich auf seine eigenen Kindheitserinnerungen seiner westfälischen Heimat der 50er und 60er Jahre, aber auch, im weiteren Sinne, auf die einer ganzen Generation und auf die Atmosphäre der Nachkriegszeit. Sie spiegeln das kollektive Gedächtnis und die Vorstellungswelten der jungen, in den Jahren des Wirtschaftswunders aufwachsenden Westdeutschen, die Honert mithilfe von Erinnerungsfotos, Kinderzeichnungen, alter Reklame, einprägsamen Bildern und anekdotischen Details in Skulpturen und Installationen verwandelt, denen in ihrer thematischen Banalität eine aufwändige Realisierung entgegen steht. Diese beiden Messdiener wurden mit sorgfältiger Präzision und mit Materialien angefertigt, die an das billige Spielzeug von damals erinnern und illustrieren einen Gegensatz zwischen religiöser Hingabe und weltlichem Stolz.

Kunstwerke

  1. Martin Honert Altarboys (Messdiener), 1989

    Polyester peint
    Collection Mudam Luxembourg
    Dépôt 2019 – Collection American Friends of Mudam, donation de Raymond J. Learsy
    © Photo : Rémi Villaggi | Mudam Luxembourg

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung