Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Lorna Simpson

Als feministische Fotografin stellt Lorna Simpson (*1960, New York) afro-amerikanische Frauen und den Sexismus und Rassismus, dem sie oft ausgesetzt sind, in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Stereo-Styles, eine emblematische Arbeit aus ihrer frühen Zeit, zeigt in einer Reihe von zehn großformatigen schwarz-weißen Polaroidaufnahmen jeweils den Hinterkopf und die Schultern einer Frau in weißem Kleid. Die Portraits unterscheiden sich lediglich durch zehn verschiedene Frisuren, die von klischeehaften Beschreibungen begleitet werden. Auf diese Weise hinterfragt Simpson das Verhältnis von Aussehen und Identität und spielt mit den Stereotypen, die auf Äußerlichkeiten wie Haare, Hautfarbe und Gender beruhen.

Kunstwerke

  1. Lorna Simpson Stereo-Styles, 1988

    Photographie polaroïd, plastique
    Collection Mudam Luxembourg
    Dépôt 2019 - Collection American Friends of Mudam, donation de Raymond J. Learsy
    © Photo : Rémi Villaggi | Mudam Luxembourg

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung