Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

István Csákány

Typisch für die künstlerische Praxis van István Csákány (*1978, Sfantu Gheorghe) sind große Installationen, für die er einfache Materialien wie Holz verwendet. Bernsteinzimmer (2010) stellt mit großer Genauigkeit eine Werkstatt dar, angefüllt mit Werkzeugen, Kisten und Kästen, Säcken und Postern aller Art, in der der Handwerker aber abwesend ist. Csákány schöpft einerseits aus seinem persönlichen Gedächtnis und aus den Erinnerungen, die er van der Werkstatt seines Vaters hat, und greift andererseits das Vorbild der Kunst- und Wunderkammer auf, wo es eine Sammlung zahlreicher kostbarer und außergewöhnlicher Dinge zu bestaunen gab. Der deutsche Titel verweist ausdrücklich auf das berühmte histo­rische Ensemble, dessen virtuose Ausführung und ästhetische Pracht Generationen beein­druckten: Das Bernsteinzimmer, ein Meisterwerk barocker Handwerkskunst, bestand aus zahl­losen geschnitzten Bernsteinelementen. Es war zunächst im Berliner Stadtschloss installiert, bevor es 1716 vom preußischen König Friedrich ­Wilhelm I. dem Zar Peter dem Großen geschenkt und von Berlin nach Sankt Petersburg verbracht worden ist. Csákánys Arbeit scheint von jeglicher menschlicher Präsenz verlassen, es bleiben lediglich die Spuren der Benutzung des Raumes, der jetzt durch die Besucher wieder zu neuem Leben erweckt wird.

Kunstwerke

  1. István Csákány Bernsteinzimmer, 2010

    Bois, ampoule, verre
    400 x 400 x 516 cm
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2011
    © Photo : Rémi Villaggi | Mudam Luxembourg

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung