Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Gabriel Lester

Gabriel Lester (1972) war bereits als Graffitikünstler, Musiker, Filmschaffender, Schriftsteller und Performancekünstler tätig, bevor er sich ab 1999 auch der Bildenden Kunst zuwandte. Oftmals von ironischem Unterton, fließen in seinen plastischen Arbeiten Elemente aus seinen bisherigen Tätigkeiten zusammen. Häufig geht es Lester dabei darum, kinematografische Erfahrungen in seinen Installationen hervorzurufen. Dazu arbeitet er ebenso mit dem bewegten Bild wie mit ausgewählter Hintergrundmusik, er organisiert die Blickführung und integriert die zeitliche Dauer über die Bewegung in seine Arbeiten, sei es, dass diese dort selbst stattfindet oder dass sie der Betrachter auszuführen hat, um das Werk zu erfahren. Lester schafft Atmosphären, in denen Brüche auf der ästhetischen oder der narrativen Ebene zu einer Hinterfragung des Gesehenen und der eigenen Empfindungen führen.

Flat as the World is Round (2010) bietet in einem metaphorischen Schauspiel eine bewegte Szenerie, in der sich die so prosaische Konstruktion des Fliessbandes einer Supermarktkasse in die zauberhafte Welt des Schattenspiels verwandelt. Ein ewiger Kreislauf führt uns die unterschiedlichen Milieus unserer Lebenswelt vor Augen. Dabei führt diese Arbeit auf hintersinnige Weise das heute als absurd erkannte mittelalterliche Weltbild von der Erde als Scheibe mit Elementen aus dem Platon’schen Höhlengleichnis zusammen und führt dem von den Silhouetten auf der Wand faszinierten Betrachter auf ironische, aber vor allem poetische Weise eine Welt der Schatten und Illusionen vor Augen.

Kunstwerke

  1. Gabriel Lester Flat as the World is Round, 2010

    85 x 40 x 150 cm
    Tapis roulant, modèles réduits, moteur, lampes
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2010
    © Photo : Rémi Villaggi

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung