Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Cristina Lucas

Die künstlerische Arbeit von Cristina Lucas (*1973, Jaen) ist oftmals das Ergebnis langer Recherchen, die darauf zielen, Widersprüche in unserer heutigen Gesellschaft aufzudecken und historische, politische und kulturelle Klischees in Frage zu stellen. In dem aus 70 Gesprächen zusammengestellten Video Philosophical Capitalism (2014–2016) interessiert sich Lucas dafür, wie Akteure aus den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen einzelne, mit ihrer Arbeit zusammenhängende philosophische, soziale und existenzielle Begriffe deuten: ,,Was bedeutet die Idee von Schönheit für einen plastischen Chirurgen? Welchen Wert hat die Wahrheit für einen Notar? Was bedeutet Raum für einen Architekten?" So entstehen im Verlauf der Antworten der Befragten ähnliche Dynamiken. Denn in welchem beruflichen Sektor sie auch arbeiten, für jeden von ihnen spielen die vom System diktierten wirtschaftlichen Zwänge eine Hauptrolle. So beeinflusst der Kapitalismus auch in unserem Arbeitsumfeld unsere Art zu denken und zu arbeiten so sehr, dass der Einzelne seine persönlichen Erfahrungen lieber zugunsten des unternehmerischen Regelwerks hinten anstelIt.

Kunstwerke

  1. Cristina Lucas Philosophical Capitalism, 2014 -2016

    Installation vidéo HD, couleur, son
    10 chapitres composés de 70 interviews
    Ed. 1/1 + 1 EA
    Collection Mudam Luxembourg–Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean
    Co-production AC/E, Matadero Madrid et Mudam Luxembourg
    Acquisition 2016
    Vues de l'exposition Cristina Lucas . Trading Transcendence, 08.10.2016 - 14.05.2017, Mudam Luxembourg
    © Photos : Aurélien Mole / Mudam Luxembourg

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung