Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Chad McCail

Chad McCail (1961) kombiniert in seinen Arbeiten Zeichnung und Grafikdesign, um eine unmittelbare und einfache visuelle Sprache zu erzielen. Seine erzählerischen Kompositionen sind einerseits klar, andererseits voller Details und befragen menschliche Lebensumstände vom Standpunkt der Macht, der Sehnsucht und der Unschuld aus.

„Die Schlange ist ein altes Symbol. Sie wird aufgrund ihrer Fähigkeit, sich zu häuten, mit Wiedergeburt und Unsterblichkeit in Verbindung gebracht. Deshalb wird sie auch oft mit dem Zyklus der Jahreszeiten verbunden, mit dem Verschwinden der Vegetation im Herbst und ihrem Wiederauftauchen im Frühjahr. Als Kreis dargestellt, mit dem Schwanz in ihrem Maul, steht der Ouroboros für diese Kontinuität und illustriert das Prinzip der Ökosysteme: jedes Ding ernährt sich von einem anderen Ding und die einzelnen Elemente bilden das Große Ganze.”

Kunstwerke

  1. Chad McCail Alien Genital, 1999

    6 gouaches et 6 textes sur papier
    gouache : 59,5 x 73,cm chacune, texte : 29 x 63,8 cm
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2000
    © Photo : Laurent Delaye Gallery

  1. Chad McCail Ourobouros, 2002

    Projet de mosaïque pour Mudam
    Encre sur papier / Encre et gouache sur papier
    150 x 150 cm / 41 x 44 cm
    Commande et Collection Mudam Luxembourg
    Acquisitions 2002
    © Photo : Rémi Villaggi

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung