Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Björn Dahlem

Björn Dahlems (*1974, München, Deutschland) Werke beschäftigen sich mit Fragen der Kosmologie und mit den Grundlagen der Physik, beispielsweise mit der so genannten „M-Theorie”, die als Supertheorie zur einheitlichen Erklärung aller physikalischen Phänomene noch gesucht wird. Mit einfachen Materialien und der Technik der Bricolage entstehen elegante Konstruktionen, mit denen Dahlem „die Grenzen zwischen Wahrheit und Glauben, Wissenschaft und Kunst, Gedanken und Form” erprobt und hinterfragt, wie dies Anne Ellgood bemerkt. Dabei sieht Dahlem Arbeiten wie The Expanding Universe (Big Bang) (2010) nicht als Illustrationen wissenschaftlicher Ideen, sondern vielmehr als „phantastische Landschaften” und „mentale Habitate”, deren Materialmetaphorik und visuelle bzw. begriffliche Poesie im Betrachter Empfindungen des Staunens und des Wunderbaren hervorzurufen vermögen, um ihn so auf eine Ebene der Erkenntnis gelangen zu lassen.

Kunstwerke

  1. Björn Dahlem The Expanding Universe (Big Bang), 2010

    Bois, cuivre, horloge, assiette, verre, branchage, ampoule, bocaux, cerises, vernis
    180 x 90 x 35 cm
    Collection Mudam Luxembourg
    Acquisition 2011
    © Photo : Roman März

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung