Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten

Albert Oehlen

Das Gemälde Froher Depp (1996) von Albert Oehlen (*1954, Krefeld) ist eine dichte Kompo- sition, in der unterschiedliche malerische Methoden ohne erkennbare Ordnung neben- einander existieren. Flache Farbflächen werden von energischen Pinselstrichen oder aufge- sprühten Linien überlagert. Abstrakte, grafische Formen drängeln sich neben weichere Elemente, Flecken von fluoreszierendem Rosa und Gelb tauchen gemeinsam mit wässrigem Braun und nebligem Schwarz auf. Diese gestischen Zeichen werden immer wieder von senkrechten Linien durchzogen, die über den unteren Teil der Leinwand tropfen durften. Die Komposition scheint von einer Collage abzustammen, bei der die tieferen Schichten wie ausgeschnitten und zusammengefügt wirken und so den Herstellungsprozess offenbaren, was in Oehlens Werk stets eine wichtige Rolle spielt. Diese fröhliche Mixtur von Formen, Techniken und Farben, die oft als (absichtlich) Bad Painting (schlechte Malerei) bezeichnet wurde, drückt sich auch im Titel aus.

Kunstwerke

  1. Albert Oehlen Froher Depp, 1996

    Huile sur toile
    220 x 340 cm
    Collection Mudam Luxembourg
    Apport FOCUNA
    Acquisition 1997
    © Photo : Rémi Villaggi

Marina Abramović, "Video Portrait Gallery", 1975-1998 | Collection Mudam Luxembourg | Acquisition 2001
Die bedeutendste Sammlung für Gegenwartskunst in Luxemburg Entdecken Sie unsere Sammlung