Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten
NY – Lux

Edward Steichen Award 2004 –2014

Der Edward Steichen Award Luxembourg, der im Jahr 2004 als Hommage für den 1879 in Luxemburg geborenen amerikanischen Fotografen und Konservator Edward Steichen geschaffen wurde, hat den Anspruch, den Dialog zwischen der europäischen Kunstszene und derjenigen der Vereinigten Staaten, die Steichen zu Beginn des 20. Jahrhunderts entscheidend mitgeprägt hatte, zu unterstützen. Der alle zwei Jahre an einen jungen Künstler bzw. eine junge Künstlerin aus der Großregion verliehene Preis ermöglicht es seinem Gewinner, ein sechsmonatiges Stipendium am berühmten ISCP (International Studio and Curatorial Programm) in New York wahrzunehmen. Seit 2011 gibt es zudem einen zweiten Preis, der an ein junges künstlerisches Talent aus Luxemburg verliehen wird, welches dann als Edward Steichen Resident in New York während vier Monaten am ISCP teilnehmen wird. Die Ausstellung versammelt jüngere Kunstwerke der sieben Preisträger seit 2005 und zeugt von der reichen Vielfalt der Kunstszene in der Großregion.

Credits

Kurator:
  • Enrico Lunghi

Unter der Schirmherrschaft:
  • Ihrer Königlichen Hoheit Der Großherzogin

Künstler

Bertille Bak, Étienne Boulanger, Jeff Desom, Sophie Jung, Maria Loboda, Claudia Passeri, Su-Mei Tse