Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten
Lynette Yiadom-Boakye, Tie the Temptress to the Trojan, 2016 | Collection of Michael Bertrand, Toronto Courtesy of Lynette Yiadom-Boakye
Lynette Yiadom-Boakye

Fly in League with the Night

Das Mudam Luxembourg – Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean präsentiert in Zusammenarbeit mit der Tate Britain die bislang umfangreichste Werkschau der ghanaisch- britischen Künstlerin Lynette Yiadom-Boakye (1977, London). Fly in League with the Night zeigt 67 Gemälde aus zwei Jahrzehnten. Die Malerin, die auch als Autorin arbeitet, ist bekannt für ihre teils rätselhaften Ölbilder zu Schwarzen Themen.

Die Figuren in Yiadom-Boakyes Gemälden wirken vertraut und geheimnisvoll zugleich. Die fiktiven Porträts beruhen in der Regel auf vorgefundenen Bildern, die von der Künstlerin frei ergänzt und mit kurzen, expressiven Pinselstrichen in charakteristisch dunklen, dramatischen Tönen auf die Leinwand übertragen werden. Indem sie alle Hinweise auf den Kontext ausspart, lässt sie ihre Figuren zeitlos erscheinen und öffnet sie für vielfältige Erzählungen, Erinnerungen und Interpretationen.

Ihre Arbeiten tragen poetische Titel ohne offensichtlichen Bezug zum Motiv wie Tie the Temptress to the Trojan (2016) und To Improvise a Mountain (2018). Das Schreiben, so die Malerin, ist von zentraler Bedeutung für ihre künstlerische Praxis: „Ich schreibe über die Dinge, die ich nicht malen kann und male die Dinge, über die ich nicht schreiben kann.“

Biografie

Lynette Yiadom-Boakye (1977, London) ist eine britische Künstlerin ghanaischer Abstammung. 2019 nahm sie am viel beachteten Ghana Freedom Pavillon auf der Biennale von Venedig teil. 2018 wurde sie mit dem renommierten Carnegie International Prize ausgezeichnet. 2013 wurde sie für den Turner Prize nominiert. Ihre Arbeiten sind in zahlreichen öffentlichen Sammlungen zu finden und wurden weltweit ausgestellt, unter anderem im New Museum of Contemporary Art in New York (2017), in der Kunsthalle Basel (2016), im Haus der Kunst in München (2015) und in den Serpentine Galleries in London (2015). Sie lebt und arbeitet in London.

Credits

Ort:
Mudam Ausstellungsräume Ebene 0
Kuratoren:
  • Andrea Schlieker, Director of Exhibitions and Displays, und Isabella Maidment, Curator of Contemporary British Art, assistiert von Aïcha Mehrez, Assistant Curator, Contemporary British Art, Tate Britain

Kurator der Präsentation im Mudam:
  • Clément Minighetti, assisiert von Sarah Beaumont

Publikation:
  • Die Ausstellung wird von einem ausführlich illustrierten Katalog mit Texten der Künstlerin, der Kuratorinnen und der amerikanischen Dichterin und Schriftstellerin Elizabeth Alexander (Tate Publishing, 2020) begleitet.