Zur Navigation Zu den wichtigsten Inhalten
Thomas Hirschhorn, "Flugplatz Welt/World Airport", 1999. Collection Mudam, Acquisition 2000. Vue de l’exposition au Mudam, 21.11.2012 – 26.05.2013
Thomas Hirschhorn. Flugplatz Welt/World Airport

Präsentation der Sammlung

Thomas Hirschhorn (1957, Bern) fabriziert mit seinen riesigen Collagen komplexe Skulpturen der unterschiedlichsten Dinge, die den Ort ihrer Ausstellung ganz einnehmen und ihn mit Spannung erfüllen. Flugplatz Welt/World Airport war 1999 für die Biennale in Venedig geschaffen worden und ist nun Teil der Mudam Sammlung. Für einen großen Raum stellte der Künstler eine Unmenge von Dingen her, die zu einem Flugplatz gehören und zu denen sich noch weitere, ganz unterschiedliche Elemente gesellen. Diese wurden, wie es für sein Werk typisch ist, aus billigen Materialien hergestellt. Die Verwendung alltäglichen Materials im Gegensatz zu noblem ist Teil der Strategie Hirschhorns, den Betrachter nicht einzuschüchtern und es ihm zu ermöglichen, sich seinen Arbeiten auf Augenhöhe zu nähern. Nicht eine für ihn elitäre Vorstellung von ästhetischer Qualität ist sein Ziel, sondern eine „Energie“, die zum Dialog mit dem Werk einlädt.

Credits